Chelattherapie

Aufgrund zunehmender Umweltbelastungen reichern sich auch im menschlichen Körper schädliche Schwermetalle und andere Umweltgifte an. Um diese Stoffe möglichst wieder aus dem Körper zu entfernen, stehen der Heilkunde sogenannte Chelatoren zur Verfügung.

 

Chelatoren sind Transportmoleküle, welche schädliche Schwer- und Leichtmetalle und andere toxische Stoffe im Körper an sich binden und so eine vermehrte Bildung von gefährlichen entzündungsassoziierten freien Radikalen stoppen können.

 

Die Chelattherapie ist ein effektives Heilverfahren der ganzheitlichen Medizin. 

Diese Therapieform wird immer bedeutsamer in einer Welt mit vielen Umweltbelastungen, so wie Blei, Kadmium, Aluminium, Arsen, Quecksilber sie darstellen.

 

Besonders erfolgsversprechend ist diese Behandlung beispielsweise bei vielen Arten von Durchblutungsstörungen, Gefäßschäden, Arteriosklerose, Diabetes Typ II, Morbus Alzheimer, Morbus Parkinson und Neurodermitis.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Erika Thron